Die Gärtnerei Pfeiffer - Familienbetrieb mit Tradition

Gegründet würde die Gärtnerei Pfeiffer 1850 in Bad Bergzabern (Südliche Weinstraße). Sie entwickelte sich rasch zu einem der führenden Gartenbaubetriebe in Südwestdeutschland. Man nahm an zahlreichen Gartenbauaustellungen teil und erzielte dort zahlreiche Auszeichnungen in den Bereichen Gartenbau und Floristik. Beliefert wurden viele Kunden in Nah und Fern. Es exsitiert heute noch ein persönliches Dankschreiben von Reichskanzler Otto von Bismarck bezüglich einer Pflanzenlieferung datiert mit dem 4.4.1898.
Im Jahre 1928 wurde es notwendig, dass sieben der zehn Geschwister Pfeiffer, die etwas mit Gartenbau zu tun hatten, Bad Bergzabern den Rücken kehrten. Sie verschlug es in alle Hiemmelsrichtungen Deutschlands und sie gründeten an ihren neuen Wohnorten Gärtnereien; in Landau, Worms, Oggersheim, Frankenthal, Mönchengladbach, Magdeburg und in Oppau.
Josef Pfeiffer und seine Frau Anna begannen im Mai 1928 ihre Firma mit einem Gewächshaus auf dem Pachtgelände von Dr. riede (jetzt Autoverkauf Friedrichstraße/Kleine Almengasse) und einem Acker im Bereich der heutigen Gärtnerei. Der erste Blumenladen wurde Kirchenstraße/Ecke Kleine Almengasse eingerichtet (heute Schreibwarengeschäft Bleistift). Nach kurzer Zeit zog die Firma mit ihrer Gärtnerei in die Rheinstraße gegenüber dem Oppauer Friedhof um und man errichtete dort zusätzlich einen Verkaufsladen. Die Gewächshausfläche stieg stetig bis ca. 1000 Quadratmeter an.


weiter